Bahnhofsfest Gerabronn am 9. September 2012

Bahnhofsfest in Gerabronn

Zum zweiten Bahnhofsfest am Gerabronner Bahnhof lädt der Förderverein Nebenbahn von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr ein.

Sie erreichen das Bahnhofsfest und viele weitere Attraktionen bequem mit einem speziell dafür eingerichteten Buspendelverkehr mit Anschluss an die Tauberbahn in Richtung Crailsheim und Lauda.

Der kostenfreie Buspendelverkehr auf der Strecke Blaufelden – Gerabronn – Langenburg  verbindet das Bahnhofsfest mit weiteren Sehenswürdigkeiten:

  • Eichamt Blaufelden
  • Alte Dorfschmiede Blaufelden
  • Pumpstation Blaufelden
  • Eisenbahn- und Dampfmodellmuseum Blaufelden
  • Automuseum Langenburg
  • Kletterpark Langenburg
  • Schloss Langenburg

Programm am Bahnhof Gerabronn:

  • Wir zeigen die Vorgehensweise zur Reaktivierung der Nebenbahn
  • Fotoausstellung, Filmvorführung, Diashow
  • Tätigkeiten des Fördervereins
  • Spur 1-Modelle von Lokomotiven, die früher in der Region im Einsatz waren
  • Eisenbahndraisine der früheren Bahnmeistereien
  • Mittagessen, Kaffee und Kuchen
  • Überraschungswettbewerb
Bus Sonderverkehr Blaufelden - Gerabronn - Langenburg am 9.9.2012
Buslinienplan 9.9.2012

Gerabronner Bahnhof in neuem Glanz – Förderverein erntete bei der Jahreshauptversammlung viel Lob

Gerabronn (We) Oliver Paul, der Vorsitzende des Fördervereins Nebenbahn Blaufelden – Gerabronn – Langenburg ließ die letzten Wochen und Monate Revue passieren und  schilderte die bisher erfolgten Arbeiten. Die Schienenstrecke ist nun von Blaufelden bis Ludwigsruhe in einem befahrbaren Zustand, ebenso die Gleise im Bahnhofsbereich in Gerabronn. Umfangreiche Aufräumarbeiten im Freigelände rund um den Bahnhof sind erfolgt. Am Güterschuppen wurde das Dach vorerst provisorisch abgedichtet und der unter Wasser stehende Keller von der Gerabronner Feuerwehr abgepumpt. Außerdem wurde das Bahnhofsnebengebäude entrümpelt und das brandgeschädigte Dach gerichtet. Neben erheblichen Eigenleistungen sprach der Vorsitzende an Wolfgang Wünsch, den Firmen Egner, LBV, Terrex, Braunmiller sowie der Stadt Gerabronn den Dank für das gezeigte Engagement aus. Weitere Gespräche mit Firmen sind bereits getätigt worden und sollen in den nächsten Wochen zum Abschluss gebracht werden. Wichtig ist dem Verein auch, die Gemeinde Blaufelden für den Förderverein zu gewinnen. Der Förderverein wäre gerne bereit in einer Gemeinderatssitzung die Vorstellungen zu Strecke und einem möglichen zukünftigen Betrieb darzulegen. Ausführlich wurde auch über die Kreistagssitzung berichtet, wo es um den Erhalt der Taubertalbahn und um die Wiedereröffnung des Wallhausener Bahnhofs ging. Rolf Wankmüller dankte den Mitgliedern des Fördervereins für den großartigen ehrenamtlichen Einsatz und für die bereits geleisteten Arbeiten.

Die Teilnahme am Gerabronner Faschingsumzug war eine schöne gelungene Aktion, die den Förderverein weiter bekannt gemacht hat. Andreas Werthwein stellte danach den Kassenbericht vor,  dessen sachliche und rechnerische Richtigkeit von den Kassenprüfern bescheinigt wurde. Die Versammlung dankte Andreas Werthwein für das gezeigte Engagement und bedauerte den Rückzug aus dieser Position. Michael Hemer wurde von der Versammlung zum neuen Kassier gewählt. Nachdem über die bisherigen Treffen mit den Bahnfreunden in Welzheim und vom Süddeutschen Eisenbahnmuseum Heilbronn berichtet wurde, konnte auch ein feststehender Termin bekannt gegeben werden. Am 9.9.2012, anlässlich dem Tag des offenen Denkmals, soll rund um den Gerabronner Bahnhof ein Bahnhofsfest stattfinden, wo auch die bisher durchgeführten Arbeiten zu besichtigen sind. Die Vorsitzenden Müller, Paul und Pinter richteten zum Abschluss an alle den Aufruf weiterhin den Förderverein aktiv zu unterstützen und würden sich über neue Mitstreiter und Helfer freuen.

Jahreshauptversammlung 2012

Am Freitag, den 30. März treffen wir uns zur Jahreshauptversammlung 2012 um 20:00 Uhr im Gasthaus „Zur Eisenbahn“ in Gerabronn.
Hierzu sind alle Vereinsmitglieder und mögliche Neumitglieder herzlich eingeladen. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem auch Wahlen.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstands
3. Kassenbericht
4. Entlastungen
5. Neuwahlen
6. Verschiedenes – Ausblick und Planungen für 2012

Dach des Nebengebäudes am Bahnhof Gerabronn ist wieder dicht

Dank des Einsatzes des Zimmereibetriebes Egner aus Gerabronn-Elpershofen konnte rechtzeitig vor dem Winter das durch einen Brand im Mai 2009 teilweise zerstörte Dach des Wasch- und Toilettennebengebäudes am Gerabronner Bahnhof wieder instand gesetzt werden.

Neben neuen und dem Stil des Gebäudes angepassten Balken passen originalgetreue Ziegel genau zum Bau des im Jahre 1900 errichteten Zweckbaus.

Die folgenden Bilder zeigen das frisch restaurierte Dach im Bauzustand am 29.10.2011:

Fördervereins Nebenbahn Blaufelden – Gerabronn – Langenburg gegründet – Treffen für alle Interessierten am 1.10. um 9.30 Uhr am Gerabronner Bahnhof

Die Gründungsmitglieder des Fördervereins Nebenbahn
Die Gründungsmitglieder des Fördervereins Nebenbahn

Zweck des Vereins ist die Förderung des Erhalts der Schienenstrecke Blaufelden – Gerabronn – Langenburg als Eisenbahninfrastruktureinrichtung. Dabei soll die gesamte Schienentrasse sowie alle bahntechnischen und historischen Bauten und Anlagen betriebsfähig erhalten bleiben, damit die Durchführung von historischem Eisenbahnsonderverkehr stattfinden kann.

Die Gründungsversammlung des Fördervereins Nebenbahn Blaufelden – Gerabronn – Langenburg fand am 23.9.2011 in der Gaststätte „Zur Eisenbahn“ in Gerabronn statt.
Die Versammlung leitete der Gerabronner Bürgermeister Klaus-Dieter Schumm.

Zur Begrüßung stellte Oliver Paul den bisherigen Verlauf der Ereignisse, die zur Gründung des Fördervereins führte dar. Er beschrieb den Ablauf seit der Stilllegung der Bahnstrecke Blaufelden – Gerabronn – Langenburg im Jahre 1996. Insbesondere ging er auf die bislang erfolgten Tätigkeiten von ehrenamtlichen Helfern und Gemeinden im Hinblick auf einen Erhalt der Bahnstrecke ein.

Für die Funktionen als gleichberechtigte Vorsitzende wurden aus der Versammlung Marc Müller (Wallhausen), Oliver Paul (Ilshofen) und Martin Pinter (Dörzbach) vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Ebenso einstimmig erfolgten die Wahlen des Kassierers Andreas Werthwein (Gerabronn), der Schriftführerin Agnes Rosenthal (Gerabronn) sowie der Kassenprüfer Hagen Werner (Gerabronn) und Christoph Hassel (Blaufelden).

Versammlungsleiter Schumm bedankt sich für die bislang geleistete Arbeit und wünschte dem neuen Verein und dem Vorstand viel Erfolg bei ihrer Arbeit für den Erhalt der Nebenbahn und des Bahnhofes Gerabronn.

Am Samstag, den 1. Oktober treffen wir uns um 9:30 Uhr am Bahnhof Gerabronn.
Hierzu sind alle Vereinsmitglieder und Interessierte eingeladen.
Wir beginnen mit einer Einführung, bei der die bisherigen Tätigkeiten, sowie das künftige Arbeitsprogramm dargestellt werden sollen.
Je nach Interesse der Beteiligten möchten wir Arbeitsgruppen bilden. Vor allem für die beiden Schwerpunkte Bahnhofsgebäude und Strecke.
Wer sich im Anschluss an die Einführung direkt an den Arbeiten beteiligen möchte, sollte Arbeitskleidung tragen und Arbeitshandschuhe mitbringen.
Zum Mittagessen treffen wir uns in der Regel in der Gerabronner Gaststätte „Zur Eisenbahn“.
Bis zum Abschluss entsprechender Versicherungen im Zuge der Vereinsgründung erfolgen alle Arbeiten auf eigene Gefahr.

Sie erreichen uns unter den folgenden Telefonnummern:
Marc Müller 07955 / 926390, Oliver Paul 07904 / 309 und Martin Pinter 07937 / 8035853